alfons
Search…
Backup, Wiederherstellung und Updates
Seit der Beta 10 verfügt alfons über einen Assistenten für die Datensicherung und Wiederherstellung. Mit dieser Funktion ist es möglich, Daten von einer alten zu einer neuen Version oder auch Daten von einem Arbeitsplatz zu einem anderen zu migrieren. Nachfolgend durchlaufen wir exemplarisch den kompletten Prozess:
1. Erstellung einer Datensicherung in Ihrer bestehenden Installation. Bei diesem Vorgang wird ein exakter Klon all Ihrer Datei erstellt.
Klicken Sie auf der Startseite das Icon Exportieren an.
Bestätigen Sie den Dialog mit OK.
Nach erfolgreicher Erstellung der Datensicherung erscheint dieser Dialog: Ebenfalls OK.
Für eine erhöhte Sicherheit können Sie die erstellte Datei auch an einem anderen Ort aufbewahren.
Wenn Sie nicht gerade Daten in eine neue, noch unbenutzte Version von alfons importieren, sollten Sie zu Ihrer Sicherheit immer mit einer Kopie arbeiten. Der Importvorgang kann nach eventuellen Fehlern nicht rückgängig gemacht werden.
2. Import der Datensicherung: Die eben erstellte Datensicherung wird nun in einer anderen Installation, also zum Beispiel einer neuen Version, wiederum importiert. Hierzu muss sich die Datei alfons-backup.alf im Programmordner der neuen Version befinden.
Klicken Sie auf der Startseite das Icon Importieren an.
3. Der Importassistent gibt Ihnen nun die Möglichkeit, eventuelle Anpassungen vorzunehmen.
3.1 Vorauswahl: Für jedes Modul lässt sich ein individuelles Vorgehen definieren. Man kann beispielsweise nur die Kontakte importieren oder Projekte, die aus einer anderen Installation stammen, an die bereits bestehenden Projekte hinten anfügen. Sie können jeweils zwischen folgenden Möglichkeiten wählen:
  • Löschen und Backup importieren: Die bestehenden, »alten« Daten werden gelöscht und durch die importierten Daten ersetzt.
  • Nichts löschen und Backup anfügen: Die bestehenden Daten werden nicht angetastet, die neuen Daten aus dem Backup werden entsprechend hinzugefügt.
  • Ignorieren und nichts verändern: Es werden keinerlei Daten gelöscht, verändert oder importiert.
Wenn Sie die Optionen nicht benötigen oder sich unsicher sind, belassen Sie es einfach bei den voreingestellten Werten. Diese eignen sich für das Standardszenario, nämlich den Import bestehender Daten in einer neuen Version.
3.2 Importvorgang: Der eigentliche Import wird mit dem Button Import starten … ausgelöst. In dem dunklen Bereich unterhalb des Buttons läuft ein Protokoll der einzelnen Vorgänge mit. Je nach Umfang der Daten kann der Import ein paar Minuten dauern.
3.3 Import abschließen: Wenn das Protokoll vermeldet, dass der Import erfolgreich abgeschlossen werden konnte, gelangen Sie über den Button Import abschließen wieder zurück, um mit den neuen Daten zu arbeiten. Bitte überprüfen Sie zur Sicherheit, ob alles an seinem richtigen Ort gelandet ist.
Last modified 1yr ago
Copy link